Gesund durch Silber

kolloidales-silber-piKolloidales Silber hat eine lange Tradition in der Volksheilkunde, seine Anwendung ist dennoch heute ein Geheimtipp geworden. Das heilende Silberwasser bietet eine günstige Möglichkeit für die Selbstmedikation als vorbeugendes Mittel oder bei akuten Beschwerden.

Schon zur Zeit der Pharaonen, im Griechenland des Pytagoras und in Cäsars Reich, im noch früheren China, in Indien und Persien kannte man die Heilwirkung des Silbers. Unsere Altvorderen warfen Silbermünzen in ihre Trinkwasserbrunnen, um nicht krank zu werden. Viele berühmte Ärzte und Heiler wie Paracelsus und Hildegard von Bingen verwendeten das Silber zur Vorbeugung und Heilung von Krankheiten. Zur Prophylaxe benutzten Adlige und Reiche Bestecke und Geschirr aus Silber. Amerikanische Goldgräber konservierten mit Silbermünzen ihre Trinkmilch. Mit Silber-Puder werden noch heute schwer heilende Wunden kuriert. Heute wissen wir, daß Silber-Ionen noch viel mehr nutzen. Silber-Ionen finden wir im Silberkolloid.

Bei kolloidalem Silber handelt es sich um eine Verwendungsform von reinem Silber in reinem Wasser. Durch die mikroskopisch kleinsten Silber-Ionen ist selbst in stärkster Verdünnung die Gesamtoberfläche des Silbers um ein Vielfaches vergrößert. In dieser winzigen Form kann das Silber bis in die entlegendsten Körperregionen vordringen und dort seine Wirkung entfalten. Diese Wirkung beruht auf einer Doppelstrategie: Sie vernichtet Lebensfeindliches und fördert gleichzeitig das Lebenswachstum.

Kolliodales Silber ist ein Antibiotikum, das keine Resistenzen verursacht. Antibiotika hingegen schädigen meist die Darmflora und fördern Allergien, Verdauungsbeschwerden und können zu schweren Erkrankungen einzelner Organe (Nierenschäden) führen.

Nach einer Antibiotika-Therapie folgen oft weitere bakterielle Infektionen oder sehr häufig auch Pilzinfektionen.

Bei der Anwendung von kolloidalem Silber sind solche Nebenwirkungen nicht bekannt. Silber ist der beste natürliche elektrische Leiter. In seiner kolloidalen Form wird es schon über die Mundschleimhaut, spätestens aber im oberen Bereich des Dünndarms resorbiert und kann über die Blutbahn zu den einzelligen Bakterien vordringen. Die elektrisch geladenen Silber-Ionen blockieren in den Zellen der Bakterien ihr für die Sauerstoffgewinnung zuständige Enzym. So kommt der Stoffwechsel des Parasiten zum Erliegen und er stirbt ab. Gegen diese Wirkung können sich Krankheitserreger nicht durch Resistenzen wappnen.

Silber wirkt aber nicht nur vernichtend auf lebensfeindliche Formen, es unterstützt auch die Bildung lebensnotwendigen Gewebes, wie Dr. Robert O. Becker, Autor des Buches The Body Electric und bekannter Biomedizinforscher von der amerikanischen Syracuse University herausfand. Nämlich, daß „Silber einen tiefgreifenden Heilstimulus für Haut und anderes zartes Gewebe bewirkt, anders als bei jedem natürlichen Vorgang. (…) Es förderte in besonderer Weise das Knochenwachstum und beschleunigte die Heilung von verletztem Gewebe um mehr als fünfzig Prozent.“

Falls die Zeiten ganz schlecht werden sollten, und das Gesundheitssystem zusammenbricht, könnte es passieren, daß man bei Infektionskrankheiten keine Antibiotika mehr erhält. Aber auch auf Trakking-Reisen kann kolloidales Silberin manchen Gegenden dieser Welt durchaus sinnvoll sein. In solchen Situationen kann das kolloidale Silber einspringen und die Antibiotika ersetzen.

In diesem Handbuch werden über 300 Krankheiten und ihre Behandlung mit der Silbermedizin aufgeführt. Die vorgeschlagenen Rezepturen und Dosierungen in diesem Buch, sind dazu geeignet einen Standard für die Anwendung mit kolloidalem Silber zu definieren, die der Anwender mit den eigenen Erfahrungen vergleichen kann.

In einer detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitung wird gezeigt, wie die Herstellung von eigenem Silberwasser mit einem Silbergenerator gelingt und was dabei zu beachten ist.

In einem Extra-Kapitel werden Rezepte und Anwendungsbeispiele für die Behandlung von Haustieren und Pflanzen aufgelistet. So kann kolloidales Silberwasser auch wirksam als Heilwasser bei Tieren oder als Ersatz für toxische Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden.

(Visited 284 times, 1 visits today)
Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen